KW 6 – Häkeleien und angefangene Werke

20140210-175617.jpg

Nun, ich weis nicht ob das gilt aber ich habe diese Woche hauptsächlich mal an Häkelarbeiten weitergemacht, die schon seit Jahren (!) angefangen rumliegen. Eine Jacke in Grün-, Blau und Weistönen. Diese Woche werde ich nicht mehr fertig aber ich habe fest vor das Teil bis zum Frühjahr endlich zu einem Ende zu bringen.

Ich fange immer so viele Handarbeitssachen an und lasse sie dann monate- und jahrelang rumliegen weil es so lange dauert mit der Fertigstellung. Wenige Tage nach Beginn bin ich schon wieder Feuer und Flamme für das nächste Projekt. Irgendwie entgeht mir da immer, dass sich die schönen Sachen nicht von alleine machen. 😉

Bin einfach zu ungeduldig. Ich brauche schnell Ergebnisse, da ist ein langwieriges Projekt wie eine Jacke nicht gerade optimal. Dennoch will ich die sieben oder acht angefangenen Projekte dieses Jahr endlich mal beenden. Entweder indem ich sie vollende oder auftrenne und die Wolle für etwas anderes verwende.

Der Fußballrahmen ist eine Ode an die Freude, dass mein Fußballverein endlich mal wieder souverän gewonnen hat letzten Sonntagmittag. 🙂

KW 5 – Schals und Postkarten

20140203-093833.jpg

Uhh, es wird schwerer dran zu bleiben. Ich kann mich gerade nicht recht zum Ausmisteln aufraffen. Und das was ich ausräume, das landet erst mal in der Verkaufs-Schublade im Wohnzimmer. Es ist immer so mühselig Angebote einzustellen und wenn ich dann nicht das finanziell rausbekomme, was ich eigentlich denke das es wert ist, dann muss ich mich dazu auch noch ärgern.

Ich habe von meinen rund 25 Schals jetzt zwei Drittel aussortiert. Schade, viele davon sind handgestrickt oder -gehäkelt. Alles schön individuell aber was soll ich mit solchen Unmassen von Schals? Meist habe ich einige Wochen lang die gleichen Favoriten und dann ist fast der Winter schon um und ich brauche keine Halswärmer mehr. Mal sehen ob das reiche Angebot von Handarbeit überhaupt Abnehmer auf dem Verkaufsportal findet.

Exklusive Sachen möchte laut Medien jeder und jede, wenn man dann aber handgemachtes anbietet soll es möglichst nix kosten. Gleichzeitig wird aber für Industrieware mit irgend einem bekannten Label ganz stolz irre viel Geld auf den Tisch gelegt. Die Logik verstehe ich nicht. Aber wahrscheinlich bin ich da ganz anders drauf als die Masse an Schafen da draußen.