Zitate und Weisheiten

Wer Schwarzweißdenken praktiziert, braucht sich über die Farblosigkeit seines Lebens nicht zu wundern.

– Wolfgang Letz –

Das trifft den heidnischen Nagel doch auf den Kopf, oder? Vielfalt statt Einfalt? Man muss sich allerdings nur in diversen Foren umsehen, um zu erkennen, dass dieser Spruch oft nur leeres Gewäsch ist. Da wird auf anderen spirituellen Ansichten, vorwiegend auf christlichen, „herumgebasht“ was das Zeug hält. Die eigenen Überzeugungen sind doch die einzig wahren nicht?

„Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen“ hat uns Mark Twain als klugen Spruch hinterlassen. Auch der Anschluss an die Masse ist eine schlimme Form des Schwarzweißdenkens. Gesellschaftlich absolut akzeptiert aber oft so erbärmlich daneben, dass ich mich frage ob die Leute denn kein Interesse mehr an der eigenen geistigen Entwicklung haben. Aber was jammere ich, das sind halt unsere hektischen Zeiten, und die böse Arbeitswelt, wobei…..

Wenn ich mir im eigenen Umfeld anschaue wie viel privaten Stress sich Menschen machen weil sie glauben überall dabei sein zu müssen, dann ist eine Menge Hektik doch hausgemacht. Dieses dabei-sein bezieht sich nicht nur auf Ereignisse sondern auch auf allerlei materielle Dinge die frau/man meinen haben zu müssen, weil die Medien sagen dann ist man „in“.

Bei so viel Auswahl bleibt die Individualität zwangsläufig auf der Strecke. Wer hat schon Zeit und Lust sich über die eigenen Ansprüche Gedanken zu machen? Da ist es doch einfacher der Masse zu folgen und das Produkt zu nehmen, was überall beworben wird. Das Ergebnis ist manchmal ernüchternd. Ein Handy klingelt, alle Umstehenden ziehen ihres aus der Tasche, und siehe da, fast alle haben das gleiche Ding. Wie langweilig und farblos.

Wie schnell schlägt bei Massentauglichkeit das propagierte „wir-Gefühl“ um in Langeweile? Dabei ist es so einfach zumindest ein wenig bunt zu denken. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich nehme bei meinen wohlüberlegten technischen Neuanschaffungen immer Sonderfarben, wenn es irgendwie möglich ist nie Schwarz oder eine der angeblichen Trendfarben wie Silber. Und siehe da, so aus der Reihe zu tanzen wird oft mit einem höheren Preis bestraft. Aber das ist es mir wert, bei aller Begeisterung für Neues, nicht ganz wie ein dummes Schaf der Masse zu folgen.

Advertisements